Freitag, 23. Juni 2017

Geschrieben von admin am 26. März 2015
Gedichte von Brigitta Weiss

BUSCHWINDRÖSCHEN

Buschwindröschen. Foto: Joachim Pätzmann
Buschwindröschen. Foto: Joachim Pätzmann

 

Einmal im Jahr fällt Himmel auf den Boden,
Die tausend Sterne leuchten plötzlich unten,
Schneeweiße Priester zünden ihre Lunten,
Und Jadeengel singen Frühlingsoden.
Die Sterne tanzen, taumeln um die Bäume,
Ihr zarter Duft lässt sich mit Händen greifen,
Und unter deinen Füßen blühen, reifen
Die alten, totgeglaubten Kinderträume.

[Erschienen 2000 in "Nachtmahd".]


.................................................................................................................................................

Stellenmarkt

Private Kleinanzeigen

Blaulicht

Bild der Woche