Donnerstag, 26. April 2018


Geschrieben von Tom Täubert (DLRG Bad Lauterberg / Walkenried) am 13. Januar 2018
Sport

Täubert holt Bronze im Dreikampf

DLRG erfolgreich bei Deutschen Meisterschaften im Schwimmen, Retten und Tauchen

Erfolgreich in Hamburg:  Jacqueline Gleitz und Tom Täubert.
Erfolgreich in Hamburg: Jacqueline Gleitz und Tom Täubert.

Jacqueline Gleitz und Tom Täubert sind im November 2017 mit dem Bus der DLRG-Ortsgruppe Walkenried nach Hamburg zu den 43. Deutschen Meisterschaften im Schwimmen, Retten und Tauchen gefahren.

Tom Täubert, Ausbilder in den DLRG-Ortsgruppen Walkenried und Bad Lauterberg und Fachangestellter für Bäderbetriebe in Bad Lauterberg (Vitamar), stellte sich den Disziplinen 50 Meter Freistil, Brust, Rücken, Schmetterling, 100 Meter Lagen, dem Dreikampf und drei verschiedenen Staffeln in Zusammenarbeit mit der Wasserwacht.

Über 50 Meter Freistil sowie Rücken belegte er den 6. Platz, über 50 Meter Brust und Schmetterling ging es sogar auf Platz 5. In 100 Meter Lagen wurde es ebenfalls der 6. Platz, aber der größte Erfolg für Täubert ist die Bronzemedaille für den 3. Platz im heißumkämpften Dreikampf (25 Meter Tauchen, 50 Meter Kraul sowie 25 Meter Schleppen, alles in Kleidung).

In Zusammenarbeit mit der Wasserwacht der Stadt Güstrow konnte er noch in drei Staffeln mitwirken: In einer 4x50-Meter-Bruststaffel ging es auf den 6. Platz und mit den Staffeln 4x50 Meter Freistil und Lagen jeweils auf Platz 5.

 

Top 10 der Altersklasse

Jacqueline Gleitz, Ausbilderassistentin und Jugend in den DLRG-Ortsgruppen sowie Fachangestellte für Bäderbetriebe in Bad Sachsa (Salztalparadies), stellte sich folgenden Aufgaben: 100 Meter Freistil, Lagen, Brust und Rücken sowie dem Dreikampf.

Gleitz schaffte es durchweg in die Top 10 der Altersklasse: Sie sicherte sich in 100 Meter Lagen den 9. Platz. In Freistil und Rücken wurde es jeweils Platz 8. Und sogar zwei 5. Plätze wurden es über die 100 Meter Brust sowie im starkbesetzten Dreikampf.

 

Beide Aktive sind der Ortsgruppe Walkenried dankbar, dass sie ihnen für die Reise den DLRG-eigenen Bus zur Verfügung gestellt hatte.


.................................................................................................................................................


Stellenmarkt

Blaulicht

Bild der Woche