Mittwoch, 26. Juli 2017


Geschrieben von ski am 09. Juli 2017
Aktuell

Osterhagener Feuerwehr erhielt Anti-Gaffer-Banner

Manuela Wille spendete es aus dem Erlös des Hausflohmarkts on tour

b_590_590_16777215_00_http___www.lauterneues.de_images_stories_com_form2content_p19_f6750_371.jpg

Die Osterhagener Feuerwehr verfügt nun auch über ein Anti-Gaffer-Banner. Mit dem Banner sollen Unfallopfer vor den neugierigen Blicken Schaulustiger geschützt werden – und auch vor deren Handykameras, mit denen oft sogar Fotos der Szene und der Opfer gemacht werden. Gespendet wurde es von Manuela Wille aus dem Erlös des erfolgreichen Hausflohmarkts im Mai dieses Jahres. Sie konnte es am Freitag (07.07.2017) an die Osterhagener Floriansjünger übergeben.

„Es ist ja eigentlich traurig, dass man es überhaupt benötigt, aber die Gaffer werden immer mehr“, stellte Osterhagens Ortsbrandmeister Kai Giza fest. Und das erschwert die Arbeit der Rettungskräfte und ist für die Unfallopfer entwürdigend.
„Wir versuchen als Feuerwehr, den Stress für jemanden, der zum Beispiel eingeklemmt ist und aus seinem Fahrzeug herausgeschnitten werden muss, möglichst gering zu halten, indem nur möglichst wenige Feuerwehrleute direkt am Fahrzeug arbeiten“, erläutert Giza. Und es wird versucht, die Opfer vor den herannahenden Gaffern zu schützen: „Eigentlich schlimm, dass man eigens dafür Kräfte abstellen muss“, befindet Stadtbrandmeister Klaus-Dieter Schröder. Dabei hilft nun das Banner, das nun ein Plätzchen auf dem Einsatzfahrzeug findet. Für die Spende bedankten sich die Osterhagener Feuerwehrleute mit einem Blumenstrauß bei Manuela Wille.


.................................................................................................................................................


Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Melde Dich an um zu kommentieren

Blaulicht

Bild der Woche