Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 20. September 2018

Aktuell


Geschrieben von Jaqueline Bräuer, Freiwillige Feuerwehr Osterhagen / ski am 08. September 2017
Aktuell

Spaß und Action in der Osterhagener Feldflur

Kreisgeschicklichkeitswettkämpfe der Jugend- und Kinderfeuerwehren aus dem Landkreis Göttingen zum ersten Mal in Osterhagen

b_590_590_16777215_00_http___www.lauterneues.de_images_stories_com_form2content_p19_f7093_371.jpg b_300_0_16777215_00_http___www.lauterneues.de_images_stories_com_form2content_p19_f7093_375.jpg b_300_0_16777215_00_http___www.lauterneues.de_images_stories_com_form2content_p19_f7093_377.jpg b_300_0_16777215_00_http___www.lauterneues.de_images_stories_com_form2content_p19_f7093_379.jpg b_300_0_16777215_00_http___www.lauterneues.de_images_stories_com_form2content_p19_f7093_381.jpg b_300_0_16777215_00_http___www.lauterneues.de_images_stories_com_form2content_p19_f7093_383.jpg b_300_0_16777215_00_http___www.lauterneues.de_images_stories_com_form2content_p19_f7093_385.jpg b_300_0_16777215_00_http___www.lauterneues.de_images_stories_com_form2content_p19_f7093_387.jpg

Der Höhepunkt anlässlich des 40-jährigen Osterhagener Jugendfeuerwehrjubiläums, das am vergangenen Wochenende mit einem Festakt begangen wurde, waren die Kreisgeschicklichkeitswettkämpfe. Am Sonntag, den 03.09.2017 um 11 Uhr war es soweit. Es waren 43 Gruppen gemeldet, die sich aus den vielen Jugendwehren aus dem Landkreis Göttingen zusammensetzten. Insgesamt 23 Staffeln der Jugendfeuerwehren und 20 Staffeln der Kinderfeuerwehren aus dem neuen Großkreis waren aktiv dabei. Die weiteste Anreise hatte dabei die Freiwillige Feuerwehr aus Hann. Münden.

Der Geschicklichkeitsparcours führte in die Osterhagener Feldflur und erstreckte sich auf etwa drei Kilometer Länge. Entlang dieser gesamten Strecke waren dann in bestimmten Abständen elf Stationen aufgebaut. Dort mussten die unterschiedlichsten Aufgaben bewältigt werden. Es waren vor allem Geschicklichkeit, Teamwork, Geduld und Ausdauer gefragt, um die Aufgaben perfekt zu meistern. Es waren keine feuerwehrspezifischen Aufgaben, sondern Aufgaben für jedermann.

Die ersten Wettbewerbe dieser Art im neuen Großkreis

„Zuvor hat es solche Geschicklichkeitswettbewerbe nur im Kreis Osterode gegeben - im alten Landkreis Göttingen kannte man diese Art von Kreiswettbewerb gar nicht“, erläuterte Ortsbrandmeister Kai Giza. Denn im Gegensatz zu den üblichen Kreiswettbewerben wird hier weniger Wert auf die perfekte Feuerwehrtechnik, dafür aber sehr viel Wert auf Spass bei der Sache gelegt. Da gilt es zum Beispiel, einen Ball möglichst schnell durch einen Feuerwehrschlauch zu befördern oder beim Angelauswerfen in den richtigen Bereich zu treffen.

Die ersten Wehren waren schon bald unterwegs zu den Stationen. Währenddessen gab es für die großen und kleinen Gäste auf dem Platz des DGH reichlich Beschäftigung. Es war eine tolle Hüpfburg aufgestellt, eine alte Wasserspritze und viele andere Beschäftigungsmöglichkeiten. Auch malerische Kunst wurde angeboten. Mit tollen Motiven, die von Carolin Gärtner und Silvia Picht künstlerisch auf die Gesichter der begeisterten Kids aufgetragen wurden, konnten sie sich sehen lassen.

Zur Kaffeezeit gab es eine sehr vielfältige Kaffeetafel mit vielen, leckeren und selbstgebackenen Kuchen, die von Eltern und Anwohnern gespendet wurden. Die Versorgung der vielen Kinder und Erwachsenen mit Essen und Trinken wurde durch die Nachbarfeuerwehr Bartolfelde an diesem Tag klasse gemanagt.
Es war ein reges Treiben auf dem Vorplatz des Dorfgemeinschaftshauses. Jede Altersklasse von Jung bis alt war gekommen, um mit uns das Jubiläum gebührend zu feiern. Zwischenzeitlich erreichten nach und nach alle Jugendwehren wieder das Feuerwehrgerätehaus.Nach Auswertung der Wertungsbögen vom Wettkampfgericht
fand dann anschließend die Siegerehrung vor einer stattlichen Zuschauerkulisse statt. Diese wurde vom Kreisjugendfeuerwehrwart des Landkreis Göttingen, Alexander Otte, und seinem Team vollzogen.

Den 1. Platz holte sich die Jugendwehr aus Bad Lauterberg. Bei den Jüngsten, also der Kinderfeuerwehr, sicherte sich den 1. Platz die Wehr aus Bilshausen.

Nach der Siegerehrung haben die Helferinnen und Helfer diesen tollen Tag im Kreise aller noch gebliebenen Gäste in Ruhe ausklingen lassen. Der Dank der Veranstalter gilt allen Helfern, Sponsoren, Gästen, Feuerwehren, aktiven Jugend- und Kinderwehren, dem Jugendfeuerwehr-Team vom Landkreis Göttingen (Organisatoren der Geschicklichkeitswettbewerbe) und allen, die versehentlich nicht genannt oder aufgeführt wurden. Besondere Erwähnung verdienen auch die Freunde vom ASB, vertreten durch Daniel Schwarz und Ingo Jähne, die immer zur Stelle sind, wenn sie gebraucht werden.

Die Ergebnisse

Jugendfeuerwehren:

1. Bad Lauterberg
2. Wieda/Zorge II
3. Walkenried
4. Neuhof
5. Osterhagen II

Kinderfeuerwehren:

1. Bilshausen
2. Billingshausen
3. Hattorf I
4. Bad Lauterberg I
5. Walkenried I


.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche