Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Mittwoch, 18. Juli 2018

Aktuell


Geschrieben von ski am 08. Februar 2018
Aktuell

Markttreff eröffnet mit Ausstellung syrischer Künstler

Ayman Aldarwish und Nasim Kasem illustrieren die Geschichte ihrer Heimat

Foto: Christine Hüser
Foto: Christine Hüser
Foto: Christine Hüser
Foto: Christine Hüser
Foto: Christine Hüser
Foto: Christine Hüser

Der erste St.-Andreas-Markttreff des Jahres begann mit einer Kunstausstellung: Gezeigt wurden Bilder des syrischen Künstlerehepaars Ayman Aldarwish und Nasim Kasem. In 80 Bildern illustrieren sie die Geschichte ihres Heimatlandes. Das Künstlerehepaar, das vor zwei Jahren mit seinen Kindern nach Deutschland geflohen war, wohnt mittlerweile in Osterode und ist hier bereits durch mehrere künstlerische Aktionen bekannt. Allen voran durch die Kooperation von Aldarwish mit Hans-Joachim Wildner für das Kinderbuch „Ali und die Schneeflocke“. Natürlich setzen sich die Werke der beiden auch intensiv mit ihrer Flucht auseinander. Die Gäste hatten dabei Gelegenheit, sich mit Aldarwish selbst über die Kunstwerke auszutauschen.

Auch die Themen für die weiteren Termine des Markttreffs dieses Jahr versprechen viel Abwechslung: unter anderem werden sich die Ausstellungen mit historischen Wanderstöcken, Fenstern und Esskultur früher und heute beschäftigen. Die Damen vom St.-Andreas-Markttreff-Team organisieren dabei an jedem ersten Freitag des Monats eine informative und abwechslungsreiche Ausstellung und sorgen zugleich mit schmackhaften Kostproben für das leibliche Wohl der Besucher im Gemeindehaus der St. Andreas-Gemeinde. Elf Mal im Jahr findet der Markttreff statt. Die Erlöse aus den Markttreffs werden dabei von den Organisatorinnen gespendet; im vergangenen Jahr gingen sie unter anderem an die Tafel. Für viele Gäste ist der St.-Andreas-Markttreff ein fester Termin im Monat geworden, denn neben den interessanten Exponaten ergibt sich auch immer die Gelegenheit zu netten Gesprächen bei einer Tasse Kaffee.

Der nächste Markttreff am 2. März befasst sich mit Surinam, dem südamerikanischen Staat zwischen Brasilien und Venezuela, welcher dieses Jahr die Liturgie für den Weltgebetstag der Frauen beisteuert.


.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche