Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 21. August 2018

Aktuell


Geschrieben von ski/PM am 12. August 2018
Aktuell

Die Nacht der Perseiden

Ein Bolide, also eine größere Sternschnuppe, der Perseiden. Foto: Sternwarte St. Andreasberg
Ein Bolide, also eine größere Sternschnuppe, der Perseiden. Foto: Sternwarte St. Andreasberg

In der Nacht von Sonntag auf Montag (13.08.18) ist es so weit: das Maximum der diesjährigen Perseiden ist zu sehen. Die Aussichten für einen klaren Himmel sind exzellent, so dass man auch bei uns bis zu 100 Sternschnuppen pro Stunde sehen kann. Die Perseiden sind ein Meteorstrom, der jedes Jahr den Weg der Erde kreuzt. Ihren Namen verdanken sie dem Sternbild Perseus, aus dem sie zu entspringen scheinen. In Wirklichkeit handelt es sich aber um eine Spur von Staubpartikeln, die der Kometen Swift/Tuttle hinterlassen hat. Sie treffen mit so hoher Geschwindigkeit auf die Atmosphäre, dass sie die ionisierten Luftmoleküle zum Leuchten bringen.

Das absolute Maximum an sichtbaren Sternschnuppen wird übrigens zwischen zwei und vier Uhr morgens erwartet.

Beste Beobachtungsmöglichkeiten gibt es natürlich bei der Sternwarte St. Andreasberg, wo mehrere Hundert Besucher erwartet werden. Damit endet auch das 9. St. Andreasberger Teleskoptreffen (STATT). Der Sternwartenverein St. Andreasberg hat es wieder geschafft, zahlreiche Besucher an die Sternwarte zu bringen. Das Vortragsprogramm an zwei Nachmittagen war hochkarätig und vermittelte den Gästen Einblicke in unser Universum. Viele Besucher – ob Geocacher oder Eltern mit ihren wißbegierigen Kindern – nutzten auch die Gelegenheit, Amateurastronomen beim Beobachten und Fotografieren von Himmelsobjekten über die Schulter zu schauen.

Selbst in den Nächten beobachteten die Gäste noch weit nach Mitternacht Sternschnuppen der Perseiden und die Astrofotografen der Sternwarte St. Andreasberg hielten zahlreiche Meteore auf ihren Fotos fest, denn einige Kameras waren für die ganze Nacht programmiert.

 


.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche