Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 11. Dezember 2018
Login



Geschrieben von ski am 03. September 2018
Aktuell

Spaß auf der höchstgelegenen Wasserskianlage Norddeutschlands

Die Anlage auf dem Wiesenbeker Teich ist eröffnet

b_590_0_16777215_00_http___www.lauterneues.de_images_stories_com_form2content_p19_f8880_371.jpg b_300_0_16777215_00_http___www.lauterneues.de_images_stories_com_form2content_p19_f8880_375.jpg
Mit einem oder zwei Brettern unter den Füßen kann man die 100 Meter überwinden. Rechts ist ein Kneeboard: darauf lässt man sich kniend übers Wasser ziehen
Mit einem oder zwei Brettern unter den Füßen kann man die 100 Meter überwinden. Rechts ist ein Kneeboard: darauf lässt man sich kniend übers Wasser ziehen
Auch auf der anderen Uferseite gab es aufmerksame Zuschauer
Auch auf der anderen Uferseite gab es aufmerksame Zuschauer
Der Anlagenbediener wird Busfahrer genannt
Der Anlagenbediener wird Busfahrer genannt
Trotz des nasskalten Wetters gab es viel zu sehen - die Anlage stand den ganzen Nachmittag nicht still...
Trotz des nasskalten Wetters gab es viel zu sehen - die Anlage stand den ganzen Nachmittag nicht still...
....schließlich kann man auch noch andere Sachen ausprobieren...
....schließlich kann man auch noch andere Sachen ausprobieren...
Maik Dombrowsky kommentierte fachkundig
Maik Dombrowsky kommentierte fachkundig

Da hatten sich die Wettervorhersagen ganz schön verhauen: am Sonntag wurde es eher kalt und am Nachmittag auch noch regnerisch. Schade war das – nicht nur für die Gäste, die sich die neue Wasserskianlage am Wiesenbeker Teich ansahen, sondern auch für diejenigen, die sich selbst auf die Wasserski oder das Board wagten. Zum Glück gibt es Neoprenanzüge – und für die Besucher gab es Bratwürste und leckeres Gebäck.
Trotz des unschönen Wetters ließen es sich etliche Gäste nicht nehmen, die Anlage auszuprobieren. Für die Zuschauer, auch die auf der anderen Teichseite gab es also immer etwas Interessantes zu sehen - es liefen Neulinge wie auch Profis, die extra angereist waren. "Einer meiner Gäste hat es sich auch mit 82 Jahren nicht nehmen lassen, die Anlage auszuprobieren", sagte Maik Dombrowsky, der den Besuchern fachkundig erklärte, wie das Gleiten auf einem oder zwei Brettern funktioniert.

Dass man auch als absoluter Neuling ganz schnelle Erfolge erzielen kann, das konnten die Gäste selbst ausprobieren oder sich als Zuschauer davon überzeugen. Ist der Start erst einmal geschafft, muss man am Bahnende die Leine unter Zug halten, um die Wende hinzukriegen– das ist die wichtigste Hürde.  „Man muss rechtzeitig nach außen lenken. Hat man das erst einmal raus, dann läuft es“, erklärte Dombrowsky. Doch auch für die erfahrenen Läufer gibt es immer noch neue Herausforderungen: Wakeboards, Monoski oder Trickboards zum Beispiel.

Aber auch, wer damit nichts am Hut hat, kann mit der Anlage Wasserspaß erleben: ein Ritt auf der Tube oder dem Bananaboat sind genauso aufregend. „Das ist ideal auch für Kindergeburtstage oder Firmenevents“, so Dombrowsky: "Hier hat man wirklich ein außergewöhnliches Erlebnis".

Die höchstgelegene Wasserskianlage Norddeutschlands

Er will in den nächsten Jahren noch weiter in das Freibad investieren und beispielsweise die Umkleide neu bauen. „Dazu schafft diese Wasserskianlage ja auch die wirtschaftliche Grundlage“. Seit zehn Jahren hatte er an diesem Projekt gearbeitet und viele Pläne wurden bereits gemacht und verworfen.  Jetzt wurde die gesamte mobile Anlage von der Firma Rixen Cableways für den Wiesenbeker Teich maßgeschneidert – sie ist daher auch einzigartig. „Das ist die kleinste, aber auch die höchstgelegene Wasserskibahn Norddeutschlands“, betont er: „Das wird eine Attraktion für den gesamten Harz“. Das sieht auch Bürgermeister Dr. Thomas Gans so, der die Sache von Anfang an unterstützt hat. Er ließ es sich nicht nehmen, am Eröffnungstag selbst vorbeizuschauen: „Wir wollen und müssen unseren Gästen ja auch etwas Besonderes bieten, und auf diese Anlage können wir wirklich stolz sein. Jetzt hat Bad Lauterberg eine weiteres Highlight, mit dem wir punkten können.“

Künftig: die aktuellen Öffnungszeiten der Wasserskianlage bei LauterNEUES

Alles, was zum Ausprobieren benötigt wird, kann man vor Ort ausleihen und erhält eine Einweisung und wichtige Tipps. Dann nimmt der „Busfahrer“ (so wird derjenige genannt, der die Anlage steuert“, das Steuerpult und los geht‘s. Übrigens hat auch unser Wiesenbek-Beauftragter Dieter Pfeiffer, der LauterNEUES jeden Tag mit den aktuellen Wassertemperaturen und wunderbaren Fotos vom Wiesenbeker Teich versorgt, schon die ersten Runden gedreht. Dazu werden wir künftig täglich aktuell auf LauterNEUES bekanntgeben, wann die Wasserskianlage geöffnet ist. Es lohnt sich also, bei uns nachzusehen, wann man mal ein paar Runden drehen kann. Zum Beispiel spontan nach Feierabend – in der nächsten Zeit soll es schließlich wieder wärmer werden.


.................................................................................................................................................


Stellenmarkt

Notizen

Bild der Woche