Freitag, 18. August 2017


Geschrieben von Christian Dolle, Kirchenkreis Harzer Land am 23. Februar 2017
Kirchen

Wie hältst du's mit der Religion

Ausstellung „Religramme“ vom 10. bis 30. März in Osterode

Schulpastor Horst Reinecke holt die Ausstellung in die Kurt-Schröder-Halle der BBS II
Schulpastor Horst Reinecke holt die Ausstellung in die Kurt-Schröder-Halle der BBS II

Woran glaubst du? Diese Frage ist heute vermutlich viel schwerer zu beantworten als jemals zuvor. Denn nie war unsere Gesellschaft so vielfältig und von so vielen kulturellen und Einflüssen geprägt. Eine Ausstellung in der Kurt-Schröder-Halle der BBS in Osterode möchte der Religiösen Vielfalt auf die Spur kommen und dabei vor allem nach ganz persönlichen religiösen Überzeugungen fragen.
Christen, Muslime, Juden, Buddhisten, Hindus Jesiden, sie alle leben in unserer Nachbarschaft und wir kommen ab und an mit ihrem Glauben in Berührung. Hinzu kommt, dass der persönliche Glaube noch einmal ganz anders aussehen kann, sozusagen ein ziemlich verwirrendes religiöses Geflecht existiert, das es nicht so einfach macht, sich in dieser multireligiösen Gesellschaft zurecht zu finden und den eigenen Standpunkt klar zu definieren – besonders für junge Menschen.

Schulpastor Horst Reinecke und seine Kollegin Doris Ißmer waren sofort dabei, als sie die Chance bekamen, die Wanderausstellung „Religramme – Gesichter der Religion“ in den Kirchenkreis Harzer Land zu holen. „Es geht darum, den Horizont zu erweitern“, erläutert Reinecke, „Mit der Ausstellung kann aktiv gearbeitet werden und man wird dazu gebracht, sich Gedanken um den eigenen Glauben zu machen.“ Das beinhaltet visuelle wie auditive Eindrücke und ganz individuelle Einblicke ins religiöse Denken von zwanzig in Niedersachsen lebenden Menschen aus verschiedenen Religionsgemeinschaften, die sich mit Fragen wie „Was ist dir wichtig an deiner religiösen Tradition?“ oder „“Wie stehst du zu Menschen mit anderer Religion?“ auseinandergesetzt haben. Was bedeutet eigentlich ahmadiyya-muslimisch, jesidisch, theravada-buddhistisch oder evangelisch-reformiert?

Zudem wird die Ausstellung eingebettet in ein Programm mit mehreren Vorträgen. Am Freitag, 10. März, um 17 Uhr wird die Ausstellung eröffnet. Dr. Carsten Wehmeyer, Prof. Dr. Wolfgang Reinbold, Superintendent Volkmar Keil, Landrat Bernhard Reuter und die stellvertretende Bürgermeisterin Helga Klages werden in der Kurt-Schröder-Halle dabei sein. Am Samstag, 11. März, wird um 18 Uhr zu einem Vortrag zum Thema „Tibetanischer Buddhismus“ mit Pastor Dr. Heiner Wajemann eingeladen. Um „Koptisch-Orthodoxe Kirche / Kloster der Hl. Jungfrau Maria und des Hl. Mauritius“ geht es am Sonntag, 19. März, ab 18 Uhr mit S.E. Bischof Anba Damian. Am Samstag, 25. März, ab 18 Uhr stellt Albert Schlecht die „Freie evangelisch christliche Gemeinschaft Aschenhütte“ vor. Und am Mittwoch, 29. März, ab 18 Uhr gibt es „Internationale  kulturelle Musik“ bei der Vorstellung der interreligiösen Frauengruppe Osterode.

Vielleicht lässt sich die typisch deutsche Gretchenfrage „Wie hältst du's mit der Religion?“ danach leichter beantworten. „Religramme“ wendet sich an Schüler und junge Menschen, aber ebenso an jeden, der feststellt, dass das religiöse Gefüge unserer Gesellschaft seit Goethes Zeiten deutlich komplizierter geworden ist. Für Schulklassen und Gruppen werden Führungen angeboten, hier werden Interessierte gebeten, sich bei Horst Reinecke, Tel.: 05522/5065240 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! anzumelden. Bis zum 30. März wird die Ausstellung in der Kurt-Schröder-Halle der BBS II, Neustädter Tor 6 in Osterode, zu sehen sein.


.................................................................................................................................................


Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Melde Dich an um zu kommentieren

Blaulicht

Bild der Woche