Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Samstag, 20. Oktober 2018


Geschrieben von Mareike Spillner (Kirchenkreis Harzer Land) am 18. September 2018
Kirchen

Zwei Pastoren, zwei Kanzeln, eine besondere Abschiedspredigt

Bad Lauterbergs Paulus-Pastor Hans-Jürgen Marhenke und seine Frau Petra Becker-Marhenke feierlich verabschiedet

Das Pastorenehepaar Hans-Jürgen Marhenke und Petra Becker-Marhenke ist von seiner Paulusgemeinde herzlich verabschiedet worden.
Das Pastorenehepaar Hans-Jürgen Marhenke und Petra Becker-Marhenke ist von seiner Paulusgemeinde herzlich verabschiedet worden.
Natürlich gab es zum Abschied kleine Präsente.
Natürlich gab es zum Abschied kleine Präsente.
Das Pastorenehepaar hielt eine gemeinsame Predigt…
Das Pastorenehepaar hielt eine gemeinsame Predigt…
…allerdings von zwei verschiedenen Kanzeln.
…allerdings von zwei verschiedenen Kanzeln.
Und gemeinsam musizierten sie mit ihrer Gitarrengruppe. (Fotos (5): Mareike Spillner)
Und gemeinsam musizierten sie mit ihrer Gitarrengruppe. (Fotos (5): Mareike Spillner)
Friedrich Seven brachte ein persönliches, amüsantes Gedicht mit und zu Gehör.
Friedrich Seven brachte ein persönliches, amüsantes Gedicht mit und zu Gehör.
Gemütliches Beisammensein an der Kaffeetafel im Gemeindehaus.
Gemütliches Beisammensein an der Kaffeetafel im Gemeindehaus.
Abschiedsbild mit dem anwesenden Kirchenvorstand (von links): Tanja Morig, Klaus-Richard Behling, Helga Reiss, Ehepaar Marhenke und Traute Heydorn. (Fotos (3): Karl-Heinz Wolter)
Abschiedsbild mit dem anwesenden Kirchenvorstand (von links): Tanja Morig, Klaus-Richard Behling, Helga Reiss, Ehepaar Marhenke und Traute Heydorn. (Fotos (3): Karl-Heinz Wolter)

„Der Herr ist meines Fußes Leuchte und ein Licht auf meinem Weg“ – diesen Vers aus Psalm 119 hatte sich das Pastoren-Ehepaar Petra Becker-Marhenke und Hans-Jürgen Marhenke am Sonntagnachmittag (16.09.2018) für seinen Verabschiedungsgottesdienst in den Ruhestand ausgewählt. Hans-Jürgen Marhenke war fast 20 Jahre lang Pastor der Paulusgemeinde in Bad Lauterberg, seine Frau viele Jahre als Schulpastorin am Gymnasium in Alfeld tätig.

Schon lange hatten die zwei die Idee, einmal zusammen zu predigen. Aber wie? „Wir haben oft gemeinsam Gottesdienste gestaltet – dann übernahm aber einer die Liturgie, der andere die Predigt. Jedenfalls dachten wir: Jetzt oder nie!“, erzählte Petra Becker-Marhenke schmunzelnd. Sie entschieden sich anlässlich dieses besonderen Gottesdienstes dafür, besondere Worte und Wegbegleiter, die ihnen im Laufe ihres Lebens zugesprochen wurden und begegnet sind, genauer zu beleuchten – und das im Wechsel auf zwei Kanzeln. So prägten die beiden unterschiedliche Konfirmationssprüche und ein spezieller Trauspruch: „Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen.“ Dieser stehe einerseits für die grenzenlose Liebe zueinander und zu den Mitmenschen, die einen als Pastor begleite. Andererseits dafür, dass Gott die Lasten der Menschen immer mittrage, damit sie frei durchs Leben gehen könnten.

 

„Viele kennen sie mit einer Gitarre in der Hand“

Für ihren jahrzehntelangen Dienst dankte Superintendent Volkmar Keil in dem Gottesdienst feierlich: „Seit dem 1. Dezember 1999 haben sie hier ihren Dienst verrichtet – haben gepredigt, viele Menschen gestärkt und ermutigt. Später kamen noch die Benedictus-Gemeinde in Sieber und ein Stellenanteil in der Herzberger Nicolai-Kirchengemeinde hinzu. Viele kennen sie mit einer Gitarre in der Hand, die Gitarrengruppe an Paulus werden sie auch weiterhin leiten. Aber nun beginnt für sie beide ein neuer Lebensabschnitt. Sie gehen in den Ruhestand und ihr gewählter Segensspruch wird sie auf ihrem Weg begleiten.“ Dann bat er die beiden Pastoren zu Segen und Entpflichtung vor den Altar.

Und es folgten viele Grußworte vom Kirchenvorstand, ein amüsantes Gedicht von Pastor i.R. Friedrich Seven und weiteren Ehrengästen, die dem Paar alles Gute für die Zukunft wünschten. Auch die Gitarrengruppe und die „Paulus Gospel Singers“, die den Abschiedsgottesdienst musikalisch begleitet hatten, dankten dem Pastor noch einmal herzlich.

 

Nachfolge geregelt

Die etwa sechsmonatige Vakanzvertretung für die Paulusgemeinde liegt bei Pastor Klaus-Wilhelm Depker, bis Pastor Andreas Schmidt als Gemeindepastor übernimmt. Dieser wird dann für die Paulus-Gemeinde und die Scharzfelder Kirchengemeinde zuständig sein. Die Benedictus-Gemeinde wird dann in das Aufgabengebiet von Pastor Gerhard Bergner, Herzberger Christusgemeinde, wechseln und ab dem 14. Oktober 2018 hat auch die Nicolai-Kirchengemeinde Herzberg wieder einen Pastor: Gerd Florian Beckert, der bisher im Kirchenkreis Leine-Solling tätig war.


.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche