Donnerstag, 19. Oktober 2017


Geschrieben von PM Pädagogium Bad Sachsa am 18. Januar 2017
Kultur und mehr

Zeitreise per Smartphone

„Virtual Love“: Päda-Musical am 5. März 2017 im Kurhaus Bad Lauterberg

Das Plakat zum Musical hat Manfred Forschner entworfen.
Das Plakat zum Musical hat Manfred Forschner entworfen.

Am 5. März 2017 ist es so weit: Das fünfte Päda-Musical kommt nach Bad Lauterberg. Die Aufführung an diesem Sonntag im Kursaal beginnt um 17 Uhr.

Im fast komplett in der Schule selbst geschriebenen, entwickelten, komponierten und einstudierten Musical „Virtual Love“ geht es um Social Media und Smartphones. Kann virtuelle Kommunikation die reale Begegnung ersetzen? Der Protagonist Ben lebt im Jahre 2052, ist 35 Jahre alt (also 2017 geboren), aber durch die moderne Medizin sieht er jung aus wie 20. Er steht kurz vor einem Burn-Out und wird deshalb auf eine Kur geschickt, auf eine Reise – aber nicht im Raum, sondern in der Zeit. Man schickt ihn in einer Zeitreise in die Flowerpower der 70er Jahre. In dieser Zeitreise kann er sehen, was 1975 passiert, aber er ist für die anderen unsichtbar. Und es kommt, wie es kommen musste, er verliebt sich in das 17-jährige Mädchen Gaby. Wieder zurück in 2052 sucht er einen Weg, mit ihr zu kommunizieren. Und das geht auch: Man kann zwar noch nicht Menschen real durch die Zeit schicken, aber kleine Gegenstände, so schickt er ihr ein Smartphone. Damit surft Gaby nun auch in die für sie ferne Zeit 2017 und erlebt virtuell Facebook, Youtube und Whatsapp. Im Finale begegnen sich Gaby und Ben real – aber Gaby ist eine 59-jährige Großmutter und hält das Baby Ben im Arm.

 

Die Beteiligten

Bei dem Werk wirken etwa 100 Schülerinnen und Schüler des Pädagogiums mit: als Schauspielerinnen und Schauspieler, als Tänzerinnen, als Akrobaten, im Chor, im Orchester, als Bühnenhelfer und in der Technik. Sie werden angeleitet von sieben Lehrkräften des Pädagogiums Bad Sachsa.

Das Projekt wurde nur möglich durch vielfältige Unterstützer, hierbei ist besonders die Klosterkammer Hannover zu nennen.

Die Autorin des Musicals ist Marion Loges-Paliatsios, die Komponisten sind José López de Vergara und Tobias B. Metzger, Regie führt Katrin Büschel.

 

Karten und Termine

Eintrittskarten zu vier bis zwölf Euro sind in der Tourist-Info Bad Lauterberg und im Pädagogium erhältlich.

Weitere Aufführungen gibt es bereits am 3. und 4. März 2017, jeweils um 19 Uhr im Kursaal Bad Sachsa.


...........................................................................................................


Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Melde Dich an um zu kommentieren

Blaulicht

Bild der Woche