Donnerstag, 29. Juni 2017


Geschrieben von PM am 29. März 2017
Kultur und mehr

Blechbläser-Ensemble des Heeresmusikkorps Hannover zu Gast im Rittersaal

„Woodless“ präsentiert in Herzberg Musik verschiedener Stilrichtungen und Epochen

b_590_590_16777215_00_http___www.lauterneues.de_images_stories_com_form2content_p13_f6282_257.jpg

Wenn eine Musikformation des Heeresmusikkorps Hannover aus der Landeshauptstadt einen Abstecher nach Herzberg macht, so kann man das gewöhnlich als „Gastspiel“ bezeichnen. Für drei Mitglieder des großen Blechbläser-Ensembles „Woodless“ (= „Ohne Holz“) gilt dies am 2. April 2017 ab 17.15 Uhr im Rittersaal auf Schloss Herzberg nur bedingt: Dirigent Stabsfeldwebel Marcus Müller und die beiden Oberfeldwebel Alessa Holzapfel und Florian Borrmann stammen aus dem ehemaligen Landkreis Osterode und kehren sozusagen zu ihren musikalischen Wurzeln zurück. Alessa Holzapfel und Florian Borrmann werden sich ihrem heimischen Publikum mit solistischen Beiträgen auf der Trompete und dem Flügelhorn präsentieren, während Besetzungsleiter Müller neben der Leitung des Ensembles für zahlreiche eigene Kompositionen und Bearbeitungen des Konzertprogramms verantwortlich zeichnet.

Durch die verschiedenen Blechblasinstrumente wie Trompete, Flügelhorn, Waldhorn, Bariton, Posaunen und Tuba sowie die Unterstützung durch Pauken und Schlagzeug ist es dem Blechbläser-Ensemble „Woodless“ möglich, eine große Bandbreite an Musikstilen und Klangfarben zu präsentieren. Das Konzert im Rittersaal ähnelt einem Gang durch die Musikgeschichte: Festliche Fanfaren, barocke Tänze, Bearbeitungen von Opern-, Konzert- und Chormusik bis hin zu fetzigen Big-Band-Klängen werden die hochprofessionellen Ensemblemitglieder zu Gehör bringen, die allesamt hauptberuflich gemeinsam im großen Blasorchester des Heeresmusikkorps Hannover musizieren. Und so darf im abwechslungsreichen Programm auch ein zünftiger Marsch nicht fehlen.

Das vor etwa 15 Jahren gegründete und 2015 in Eigeneinitiative der Musikerinnen und Musiker neu belebte Ensemble wird erstmals in Herzberg zu hören sein. Professionalität und Originalität der Formation lassen dieses Konzert sicherlich zu einem Pflichttermin für alle Freunde und Fans der Blas- und Bläsermusik werden.

Karten sind im Vorverkauf zum Preis von 12 Euro in der Buchhandlung am Markt in Herzberg (Telefon 05521 / 714 14) erhältlich.


...........................................................................................................


Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Melde Dich an um zu kommentieren

Blaulicht

Bild der Woche