Dienstag, 17. Oktober 2017


Geschrieben von Redaktion am 01. August 2017
Kultur und mehr

Debussy trifft den Kleinen Prinzen

Charles Brauer, der Schauspielstar mit der markanten Stimme, kommt nach Bad Lauterberg

Charles Brauer (Copyright Ute Schendel)
Charles Brauer (Copyright Ute Schendel)

Ganz besonders freut sich die Kulturkreis-Vorsitzende Cornelia Bär auf die Veranstaltung am kommenden Samstag (05.August): denn da kommt der Schauspieler Charles Brauer in den Bad Lauterberger Kursaal. Eine Berühmtheit - nicht nur für sein vom Fernsehen bekanntes Gesicht:   "Ich liebe ja seine Stimme - und bin schon sehr gespannt auf die Veranstaltung", so Bär.

Charles Brauer, der den deutschen Fernsehzuschauern aus vielen Filmen und Serien (er war, neben vielem anderen, langjähriger Tatort-Kommissar und erhielt dafür auch die Goldene Kamera) bekannt ist, hat ja diese ganz besonders markante Stimme, die beinahe noch bekannter ist.  Kein Wunder also, dass er auch ein gefragter Synchron- und Hörspielsprecher ist. Charles Brauer live zu erleben, dazu haben die Bad Lauterberger nun bei der zweiten Veranstaltung der diesjährigen Musiktage Gelegenheit. Gemeinsam mit dem Pianisten Christian Elsas gestaltet er die musikalisch-literarische Veranstaltung "Wolkenbilder - Debussy trifft den kleinen Prinzen".

Ist schon der Kleine Prinz eine Figur, die Jung und Alt seit ihrer Entstehung 1943 bis heute in der ganzen Welt fasziniert und anlockt, so verspricht die Kombination dieser Fantasiegestalt mit der Musik von Debussy, die ebenfalls zwischen Traum und Wirklichkeit pendelt, einen ungewöhnlich spannenden Abend. Der Dialog zwischen Wort und Musik bringt neben der Popularität des Kleinen Prinzen auch andere emotionale Ebenen ins Schwingen, ohne ihm seine Leichtigkeit zu nehmen.
Ganz im Gegenteil: der Kenner Saint-Exupérys empfindet die Akteure im Kleinen Prinzen auf einmal ganz anders, dem Debussy Kenner erscheinen vermeintlich wohlbekannte Werke in einem anderen Glanz. Die beiden Akteure des Abends, Charles Brauer und Christian Elsas, harmonieren auch persönlich miteinander und sind von der Stimmigkeit des Projekts „Debussy trifft den Kleinen Prinzen“ überzeugt.

Für die Veranstaltung im Rahmen der Bad Lauterberger Musiktage sind noch Karten zu 28 Euro bei der Kurverwaltung, der Buchhandlung Moller oder online unter www.reservix.de (externer Link) erhältlich.

 


...........................................................................................................


Kommentare

  • Keine Kommentare gefunden
Melde Dich an um zu kommentieren

Blaulicht

Bild der Woche