Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Freitag, 19. Oktober 2018


Geschrieben von Katja Koch am 12. August 2018
Kultur und mehr

Lockere Erinnerungen

René Kollo gastierte bei den Bad Lauterberger Musiktagen

René Kollo liest über seinen Vater Willi Kollo
René Kollo liest über seinen Vater Willi Kollo
Friesisches Lied, vorgetragen zum Abschnitt aus der Biographie "Meine Mutter"
Friesisches Lied, vorgetragen zum Abschnitt aus der Biographie "Meine Mutter"

„Ich bin heute ohne Fliege gekommen... wegen der Wärme. Gestern wäre ich ohne Jacke gekommen. Und vorgestern...“ Das waren die ersten Worte des Künstlers René Kollo auf der Bühne, die sofort eine lockere, ungezwungene Atmosphäre schafften und  einen erlebnisreichen Abend versprachen. Und so wurde es.
Aber zunächst  begrüßte Cornelia Bär, die 1. Vorsitzende des Kulturkreises,  das zahlreich erschienene Publikum im Bad Lauterberger Kursaal und dankte allen Sponsoren bei der Mitwirkung und Unterstützung der diesjährigen Musiktage.

Mit seiner kräftigen Tenorstimme, begleitet von Pianisten Florian Schäfer (Wien), füllte  René Kollo den Kursaal.
Er entstammt einer Berliner Musikerdynastie und neben dem Singen ist er als Autor tätig. So zeichnete René Kollo eigene Lebensgeschichte auf, die er passagenweise gewürzt mit Anekdoten, am Freitag Abend (10.08.18) vorgetragen hat.
Die Erinnerung an seine Mutter, seinen Vater und Großvater, die Lehrerin, die ihn geprägt hatte, die erste Bühnenerfahrung in Braunschweig, vergessene Textzeilen und vieles mehr in einer lockeren, heiteren Art, vermischt mit verschiedenen musikalischen Werken, wurde dem Publikum angeboten.
Manchen fehlte allerdings den Zusammenhang zwischen den vorgetragenen Texten. Die Anderen empfanden das als genau passend.
„Seine Stimme beeindruckt und er stellt was dar“, so ein Gast aus Bad Sachsa.


...........................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche