Sonntag, 17. Dezember 2017


Geschrieben von Boris Janssen am 04. Juni 2017.
Polizeimeldungen

Betrunkener Rollerfahrer bei Sturz verletzt – Ohne Kennzeichen unterwegs

b_300_225_0_10___images_stories_bildarchiv_symbole_polizei.jpg

Ohne Kennzeichen am Roller und Helm auf dem Kopf, dafür aber mit ordentlich Alkohol intus hat ein 61-jähriger Mann aus Walkenried am Freitagabend (02.06.2017) eine Fahrt durch den heimatlichen Klosterort unternommen. Im Sachsaer Weg kam der mit 2,6 Promille Betankte – strunkelig wie er war – mit seinem Elektroscooter nach links von der Fahrbahn ab, stieß gegen den Bordstein und stürzte auf einen Gehweg. Dabei zog er sich leichte Verletzungen im Gesicht und an den Armen zu.

Den Polizisten blieb bei ihrer Ankunft der „erhebliche Alkoholgeruch in der Atemluft“ des Gestürzten nicht verborgen. Die Atemalkoholkontrolle ergab einen Wert von 2,62 Promille. Der Rollerfahrer wurde in ein Krankenhaus gebracht und dort gleich einer Blutentnahme unterzogen.

Da sein Roller ja außerdem kein Versicherungskennzeichen trug, hat es der Mann nun mit einem „Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sowie eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz“ zu tun. Er muss mit einer empfindlichen Geldstrafe rechnen.


.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche