Samstag, 16. Dezember 2017


Geschrieben von PM Landkreis Göttingen am 06. Dezember 2017
Region

Kein erster Platz bei Preisverleihung in Wien

Innovation in Politics Award 2017: Landrat Reuter unter zehn Nominierten

„Ich bin stolz auf die Finalteilnahme“: Landrat Bernhard Reuter.
„Ich bin stolz auf die Finalteilnahme“: Landrat Bernhard Reuter.

Ein Platz unter den Top 10, das bedeutet die Teilnahme an der Preisverleihung des Innovation in Politics Award 2017. Landrat Bernhard Reuter war für die Finalrunde der europaweiten Auszeichnung nominiert – in der Kategorie Ökologie für das Projekt „Dörfer wetteifern um den Klimaschutz“. Die endgültige Platzierung wurde vor wenigen Minuten (gegen 20.15 Uhr am 06.12.2017) in Wien bekannt gegeben. Der Spitzenplatz wurde nicht erreicht. „Ich bin stolz auf die Finalteilnahme. Platz eins ist es nicht geworden. Aber allein die Nominierung für die Endrunde ist eine großartige Anerkennung der Arbeit in der Kreisverwaltung, für die ich hier stehe“, reagiert Landrat Reuter.

Die Preisverleihung fand im Kreis von 500 europäischen Gästen im Rathaus Wiens statt. Das Geheimnis, welcher der 90 Finalteilnehmer zu den Siegern gehört, wurde während der Zeremonie gelüftet. Eine Jury aus 1.000 repräsentativ ausgewählten Europäern hatte die ursprünglich 589 Vorschläge bewertet. Die Entscheidung fiel auf Basis von sechs Kriterien: Innovation, Vertrauensbildung, Mobilisierung, Kooperation, Nachhaltigkeit und Effizienz. Mit der Nominierung wurde die Rolle von Landrat Reuter als Verantwortlicher für die Entwicklung eines Mobilitätskonzepts gewürdigt, das die Umwelt schont und die Lebenssituation der Menschen verbessert.

 

Innovation in Politics Award

Der Innovation in Politics Award wird ab 2017 jährlich verliehen. Mit ihm werden Politikerinnen und Politiker prämiert, die mit zukunftsweisenden Projekten nachweislich die Lebenssituation von Bürgerinnen und Bürgern verbessern. Er wird vergeben in neun Kategorien – neben Ökologie zudem Gesellschaft, Demokratie, Menschenrechte, Freiheit, Gemeinschaft, Wohlstand, Arbeit und Lebensqualität. Vergeben wird der Award vom Innovation in Politics Institut, einem Zusammenschluss europäischer Diplomaten, Künstler, Kommunikationsexperten und Unternehmer.

 

Projekt „Dörfer wetteifern um den Klimaschutz“

Hinter dem Projekttitel „Dörfer wetteifern um den Klimaschutz“ steht die Wettbewerbsreihe „Unser Dorf…“ mit den bislang drei erfolgreichen Wettbewerben „Unser Dorf spart Strom“ (2012), „Unser Dorf nutzt die Sonne“ (2014/2015) und aktuell „Unser Dorf fährt elektrisch“. Dieser ist ein Kooperationsprojekt der drei LEADER-Regionen Göttinger Land, Osterode am Harz und Harzweserland in den Landkreisen Göttingen und Northeim. Er wird bis Anfang 2019 durchgeführt. Die Projektkoordination liegt beim Klimaschutzmanagement des Landkreises Göttingen. Partner sind insbesondere der Landkreis Northeim sowie die Energieagentur Region Göttingen und die Unternehmen EAM und Harzenergie. Die Nominierung für den Award erfolgte durch die Klima- und Energieagentur Niedersachsen.


reweweihnachtswerbung

.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche