Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Freitag, 16. November 2018


Geschrieben von Boris Janssen am 20. Februar 2017
Sport

Start ins Wettkampfjahr

Leichtathletik: Hallenmeisterschaften 2017 des NLV-Kreises Osterode

Auf die Plätze – fertig…
Auf die Plätze – fertig…
…los: Das Wettkampfjahr beginnt unter anderem mit Hürdenlauf.
…los: Das Wettkampfjahr beginnt unter anderem mit Hürdenlauf.
50 Meter können ganz schön lang sein.
50 Meter können ganz schön lang sein.
Geschafft! Die Latte bleibt liegen.
Geschafft! Die Latte bleibt liegen.
Staffelübergabe.
Staffelübergabe.
Volle Kraft voraus beim Standweitsprung.
Volle Kraft voraus beim Standweitsprung.
Konzentration beim Kugelstoßen.
Konzentration beim Kugelstoßen.
Auch so eine Siegerehrung ist ganz schön aufregend.
Auch so eine Siegerehrung ist ganz schön aufregend.

Mit den Hallenkreismeisterschaften 2017 sind die Leichtathletinnen und Leichtathleten des NLV-Kreises Osterode am Samstag (18.02.2017) in das neue Wettkampfjahr gestartet – nach der letztjährigen Ausnahme dieses Mal wieder ganz traditionell in der Osteroder Lindenberghalle. Mit 89 Sportlerinnen und Sportlern aus elf Vereinen stieg die Beteiligung leicht, allerdings waren erneut fast nur Vereine aus den Gemeinden rund um Osterode vertreten, aus dem Kreisgebiet östlich von Herzberg kam keiner angereist.

Wie im Vorjahr bildeten Kinder der Altersklassen U12 und jünger allein schon Dreiviertel des Teilnehmerfeldes, die „älteste“ Teilnehmerin wurde 1999 geboren. Damit sind die Hallenkreismeisterschaften immer auch eine gute Gelegenheit für den Leichtathletik-Nachwuchs, erste Wettkampfluft zu schnuppern. Umso schöner, dass die Kinder wieder gleich im Anschluss, ohne lange warten zu müssen, voller Stolz ihre verdienten Urkunden entgegennehmen konnten. Denn das Team aus Kampfrichtern und Helfern brachte den Vormittag routiniert und gut getaktet über den Hallenboden, freut sich der NLV-Vorstand.

 

Wieder gute sportliche Leistungen

Eine gute Stimmung in der Halle macht sich in der Regel auch bei den Ergebnissen bemerkbar. Und so konnten die Eltern und Großeltern von der Tribüne aus viele gute Leistungen beobachten.

In der Altersklasse M 8 ging es besonders eng zu: Kai Schaper (MTV Herzberg am Harz) war im 50-Meter-Sprint mit 9,61 Sekunden nur eine einzige Hundertstelsekunde schneller als Leon Hahn (MTV Gittelde). Letzterer wiederum entschied den Standweitsprung mit 1,47 Meter ganz knapp für sich vor Janne Röthig (MTV Herzberg am Harz, 1,45 m) und Kai Schaper (1,42 m). Genauso knapp fiel der Standweitsprung in der W 8 aus: Alessia Pellegrino (MTV Gittelde) gewann mit 1,39 Meter vor Jette Marni Lüer (MTV Förste), die auf 1,37 Meter kam. Amelie Wiegand (MTV Gittelde) dagegen lief in dieser Altersklasse über 50 Meter mit 10,34 Sekunden einen klareren Vorsprung heraus.

Einen besonders guten Tag hatten zwei Vertreterinnen der LG Osterode erwischt. Lisa Zirbus (W 15) brauchte für die 50 Meter gerade einmal 7,22 Sekunden, und später bremsten sie auch die Hürden gerade einmal auf 8,33 Sekunden herunter. Die ein Jahr jüngere Emma Madlen Dernedde (W 14) sprintete die 50 Meter in 7,65 Sekunden, die Hürdenstrecke absolvierte sie in 9,09 Sekunden. Beide ließen ihre jeweilige Konkurrenz weit hinter sich, Emma Madlen Dernedde kam über die Hürden sogar stolze 2,18 Sekunden vor der Zweitplatzierten ins Ziel. Für die beiden ging es allerdings nicht nur schnell voran, sondern auch hoch hinaus. Beim Hochsprung überquerte Lisa Zirbus die 1,40 Meter, Emma Madlen Dernedde schaffte 1,35 Meter – beide hatten bis dahin nur einen Fehlversuch.

Dieselben Disziplinen und offenbar dieselbe Power hatte auch Milian Zirbus (LG Osterode) in der M 12. Im 50-Meter-Sprint unterbot er die siebeneinhalb Sekunden (7,49 sec.), über die Hürden brauchte er 9,72 Sekunden. Nervenstärke bewies er im Hochsprung: Nachdem er die 1,29 und 1,32 erst im dritten Anlauf hatte bezwingen können, überquerte er 1,35 Meter im ersten und schließlich auch 1,38 Meter im zweiten Versuch.

Am höchsten musste die Latte an diesem Vormittag für Frederik Bergmann (LG Osterode, M 14) gelegt werden. Er scheiterte erst an 1,46 Meter, die 1,43 hatte er im zweiten Versuch genommen. Schnellster des Tages war Paul Kirchhof (LG Osterode, M 15). Er kam über die 50 Meter nach 6,76 Sekunden ins Ziel, für die Hürdenstrecke benötigte er 8,33 Sekunden.          

 

Alle Kreismeister im Überblick

Männliche Jugend U18
Kugelstoßen: Julius Heidelberg (LG Osterode) – 9,74 m

M 15
50 m: Paul Kirchhof (LG Osterode) – 6,76 sec.
50 m Hürden: Paul Kirchhof (LG Osterode) – 8,33 sec.

M 14
Hochsprung: Frederik Bergmann (LG Osterode) – 1,43 m
Kugelstoßen:
Frederik Bergmann (LG Osterode) – 10,38 m     
50 m:
Frederik Bergmann (LG Osterode) – 7,45 sec.

M 12
Hochsprung: Milian Zirbus (LG Osterode) – 1,38 m
Kugelstoßen:
Robin Bergmann (LG Osterode) – 6,53 m 
50 m:
Milian Zirbus (LG Osterode) – 7,49 sec.
50 m Hürden:
Milian Zirbus (LG Osterode) – 9,72 sec.
600 m:
Robin Bergmann (LG Osterode) – 46,17 sec.     

M 11
Hochsprung: Lion Thormeier (MTV Osterode) – 1,15 m
50 m:
Jakob Leonhardt (MTV Osterode) – 8,16 sec.
50 m Hürden:
Lion Thormeier (MTV Osterode) – 9,88 sec.

M 10
Hochsprung: Fjare Lorin Zirbus (MTV Osterode) – 1,15 m
50 m:
Fjare Lorin Zirbus (MTV Osterode) – 7,93 sec.
50 m Hürden: Fjare Lorin Zirbus (MTV Osterode) – 9,47 sec.

M 9
Standweitsprung: Manuel Köhler (MTV Freiheit Osterode) – 1,80 m
50 m:
Manuel Köhler (MTV Freiheit Osterode) – 8,79 sec.

M 8
Standweitsprung: Leon Hahn (MTV Gittelde) – 1,47 m
50 m:
Kai Schaper (MTV Herzberg am Harz) – 9,61 sec.

Weibliche Jugend U20
Hochsprung: Mira Sophie Mißling (LG Osterode) – 1,35 m
50 m:
Mira Sophie Mißling (LG Osterode) – 8,19 sec.
50 m Hürden:
Mira Sophie Mißling (LG Osterode) – 11,94 sec.

Weibliche Jugend U18
Hochsprung: Filis Fuchs (LG Osterode) – 1,25 m
Kugelstoßen:
Sarah Wiedemann (MTV Gittelde) – 8,07 m
50 m:
Jane Krebs (LG Osterode) – 8,06 sec.
50 m Hürden:
Jane Krebs (LG Osterode) – 9,95 sec.

W 15
Hochsprung: Lisa Zirbus (LG Osterode) – 1,40 m
Kugelstoßen:
Jule Kriebel (LG Osterode) – 6,06 m
50 m:
Lisa Zirbus (LG Osterode) – 7,22 sec.
50 m Hürden: Lisa Zirbus (LG Osterode) – 8,33 sec.

W 14
Hochsprung: Emma Madlen Dernedde (LG Osterode) – 1,35 m
Kugelstoßen:
Charlotte Schalitz (MTV Gittelde) – 7,29 m
50 m:
Emma Madlen Dernedde (LG Osterode) – 7,65 sec.
50 m Hürden:
Emma Madlen Dernedde (LG Osterode) – 9,09 sec.

W 13
Hochsprung: Lena Morig (LG Osterode) – 1,35 m
50 m:
Lena Morig (MTV Gittelde) – 8,26 sec.
600 m: Lena Morig (MTV Gittelde) – 45,32 sec.

W 12
Hochsprung: Finja Opel (LG Osterode) – 1,10 m
Kugelstoßen:
Soraya Klimait (LG Osterode) – 6,06 m
50 m:
Katja Stolle (LG Osterode) – 8,12 sec.
50 m Hürden: Katja Stolle (LG Osterode) – 11,22 sec.
600 m: Milena Riehn (LG Osterode) – 51,94 sec. 

W 11
Hochsprung: Greta Schmidt (TSV Schwiegershausen) – 1,10 m
50 m:
Greta Schmidt (TSV Schwiegershausen) – 8,36 sec.
50 m Hürden:
Greta Schmidt (TSV Schwiegershausen) – 11,00 sec.

W 10
Hochsprung: Josephine Winkel (MTV Osterode) – 1,05 m
50 m:
Josephine Winkel (MTV Osterode) – 8,57 sec.
50 m Hürden:
Josephine Winkel (MTV Osterode) – 10,43 sec.

W 9
Standweitsprung: Emmi Wittenberg (MTV Osterode) – 1,75 m
50 m:
Amelie Burov (MTV Osterode) – 8,57 sec.

W 8
Standweitsprung: Alessia Pellegrino (MTV Gittelde) – 1,39 m
50 m:
Amelie Wiegand (MTV Gittelde) – 10,34 sec.

Die komplette Ergebnisliste der Hallenmeisterschaften 2017 und viele weitere Bilder auf der Website der LG Osterode (externer Link).


.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche