Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 25. September 2018


Geschrieben von Nico Koch, TC Barbis am 18. Juni 2018
Sport

Der richtige Schritt in Richtung Meisterschaft

Tennis: Punktspielwochenende für die Mannschaften des TC Barbis

Herren 60 kommen einen Schritt näher in Richtung Meisterschaft. V.l.n.r: Jörg Winterstein, Peter Göbel, Hans Hoffmann, Kalus Maaß, Hans-Joachim Kube, Christian Hartmann, Werner Wiedermann
Herren 60 kommen einen Schritt näher in Richtung Meisterschaft. V.l.n.r: Jörg Winterstein, Peter Göbel, Hans Hoffmann, Kalus Maaß, Hans-Joachim Kube, Christian Hartmann, Werner Wiedermann

Auch am vergangenen Punktspielwochenende waren für den Tennisclub Barbis alle Mannschaften im Einsatz. Bereits am Samstag (16.06.2018) trafen die Herren 60 zu Hause auf den TSV Holtensen. Im Einzel konnte man dank guter Leistung 3:1 in Führung gehen. Klaus Maaß und Hans Hoffmann konnten im Doppel letztlich den 4. Punkt holen und damit den Sieg sichern. Die Herren 60 des TC Barbis stehen mit diesem Sieg weiterhin an der Spitze der Tabelle. Das letzte Spiel am kommenden Samstag (23.06.2018) wird zeigen, ob die 60er im nächsten Jahr in der Verbandsklasse des TNB e. V. antreten.

Herren 2. Regionsklasse: TC Barbis – TC Northeim e. V.

Das vorerst letzte Spiel vor der Sommerpause für die Barbiser Herren stand auf dem Plan. Zu Besuch auf die Heimanlage am Sonntag (17.06.2018) kam der TC Northeim e. V. Nach den Einzeln war klar – die Verletzungen bei den Herren des TC Barbis rissen ein großes Loch in die Stärke der Barbiser, sodass keine Punkte in Barbis blieben. Mit deutlichem 0:4 Rückstand ging man in die Doppel. Beide Doppel J. Friedrich/N. Erhardt und D. Hoffmann/M. Dietzmann konnten gewonnen werden.

Herren 50 Bezirksklasse: TSV Schönhagen, TA – TC Barbis

Die 50er fuhren für ihr letztes Punktspiel in dieser Saison nach Schönhagen. Die Einzel liefen nicht ganz so klar. Martin Kanthak konnte ohne große Schwierigkeiten gegen seinen Gegner bestehen – auf der anderen Seite musste sich aber Thomas Panterodt gegen den Leistungsklassen-Besseren deutlich geschlagen geben. Claus Rhode verlor unglücklich beide Sätze 5:7 und das letzte Spiel der Einzel ging leider auch von Ralf Reyer verloren. In den Doppeln konnten sich M. Kanthak/C. Rhode in drei Sätzen durchsetzen. R. Reyer/G. Kleist liesen ihre Punkte auch bei dem Gastgeber, sodass man mit einem 2:4 aus Barbiser Sicht den Heimweg antrat.


.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche