Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Samstag, 22. September 2018


Geschrieben von Karl-Heinz Wolter am 08. Mai 2018

Vereine und Verbände

Osterhagens neue Majestäten

Proklamation, Pokalübergaben und viele Ehrungen beim Schützenfrühstück

Das neue Majestätenquartett (von links): Jungschützenkönig Sven Bliedung, Jungschützenkönigin Anna Siemon, Schützenkönigin Cornelia Ritter und Schützenkönig Ingo Schomburg.
Das neue Majestätenquartett (von links): Jungschützenkönig Sven Bliedung, Jungschützenkönigin Anna Siemon, Schützenkönigin Cornelia Ritter und Schützenkönig Ingo Schomburg.
Die Geehrten des Schalmeienzuges.
Die Geehrten des Schalmeienzuges.

Ein weiterer Höhepunkt des Osterhagener Schützenfestes nach dem gut besuchten Samstagabend (05.05.2018) sind das Schützenfrühstück am Sonntag (06.05.2018) und der anschließende große Festumzug gewesen.

Pünktlich um 9.30 Uhr konnte der Vorsitzende des Schützenvereins Michael Schmidt im gut gefüllten Dorfgemeinschaftshaus viele Gäste aus nah und fern begrüßen. Neben den Ehrenmitgliedern des Vereins hieß er auch den Bürgermeister der Stadt Bad Lauterberg Dr. Thomas Gans und den Präsidenten des Kreisschützenverbandes Südharz Frank Hammer willkommen. Nach deren Grußworten ehrte Schmidt die langjährigen Mitglieder des Schützenvereins.

 

Ehrungen Schützenverein

Das waren für langjährige Mitgliedschaft:
25 Jahre: Maik Höche, Maik Reinhardt und Martin Steinmetz.
40 Jahre: Lothar Schultze und Heidrun Bliedung.
50 Jahre: Cornelia Müller, Andrea Eggert, Hartmut Eckstein.
60 Jahre: Hans-Jürgen Zietz.
Die Geehrten erhielten eine Urkunde und eine entsprechende Anstecknadel des Vereins.

Für ihr aktives Wirken im Schützenwesen zeichnete dann der Präsident des Kreisschützenverbandes Südharz die Osterhagener Lothar Köhler, Axel Richter und Jenny Heise aus.

 

Majestäten und Pokalsieger

Mit Spannung erwartet wurde die Proklamation der neuen Könige und anderer Sieger der Schießwettbewerbe. Auch der Vorsitzende hatte bis zum Augenblick der Verkündung keine Ahnung, wer die neuen Würdenträger sind, und erhielt erst kurz zuvor die Liste aus den Händen der beiden Schießleiter Ingo Schomburg und Joachim Dreymann.

Neue Königin wurde – wie bereits im Vorjahr – Cornelia Ritter. Ihr zur Seite steht der neue Schützenkönig Ingo Schomburg, der sich im Stechen gegen drei Mitbewerber durchsetzen konnte. Alle vier Schützen hatten 28 Ring geschossen. Neue Jungschützenkönigin wurde Anna Siemon und neuer Jungschützenkönig Sven Bliedung mit jeweils 26 Ringen.

Bei den Frauen wurde Cornelia Ritter beste Dame und Rainer Zietz bester Mann im Herrenwettbewerb. Die Festmedaillen gingen an Axel Richter (Gold), Conny Ritter (Silber) und Michael Schmidt (Bronze).

Weitere Pokalsieger in sechs verschiedenen Wettbewerben wurden Ingo Schomburg, Sven Melzer, Volker Husung, Ingo Schomburg, Nancy Ritter und Cornelia Ritter. Der Feuerwehr-Pokal ging an Jana Lüer. Katja Melzer wurde Beste beim verdeckten Schießen.

Die auch im Schießsport sehr aktiven Mitglieder des Schalmeienzuges hatten ebenfalls Pokale ausgeschossen: Diese gingen an Jana Lüer (Luftgewehr Damen), Michael Schmidt (Luftgewehr Herren), Jana Lüer (Kleinkaliber Damen) und Michael Schmidt (Kleinkaliber Herren). Den Oldiezug-Pokal errang Joachim Dreymann, Cornelia Müller holte sich die Trommel.

 

Ehrungen Schalmeienzug

Der Vorsitzende des Schalmeienzuges Ottmar Lüer kam dann zu den Ehrungen innerhalb des Zuges.

10 Jahre: Jannis Berlet, Anne Dreymann, Johanna Eicke, Danielle Köhler und Kerstin Köhler.
20 Jahre: Michelle Giehne, Samantha Damm, Franziska Morich und Claudia Schomburg.
35 Jahre: Gerd Dreymann.
50 Jahre: Cornelia Müller und Hartmut Eckstein.

Die beiden letztgenannten erhielten zusätzlich jeweils eine Ehrung des Niedersächsischen Musikverbandes.

 

Buntes Treiben rund um den Festplatz

Nach diesen vielen Ehrungen und Auszeichnungen ließen sich die Anwesenden das leckere Essen schmecken, bevor der Schalmeienzug zum Konzert aufspielte. Ab 13 Uhr setzte sich dann der bunte Festumzug bei bestem Wetter in Bewegung. Für den richtigen Takt sorgten dabei der Fanfarenzug Neuhof, der Spielmannszug Bartolfelde, der Fanfarenzug Barbis und der Schalmeienzug Osterhagen. Alle vier Kapellen spielten dann noch nach der Rückkehr auf dem Festplatz zum Konzert auf. Auf dem Festplatz herrschte buntes Treiben an den Buden und Fahrgeschäften.


.................................................................................................................................................

Blaulicht

Bild der Woche