Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Dienstag, 18. September 2018


Geschrieben von Karl Heinz Bleß am 22. August 2016
Wirtschaft

Netzwerk beim Sommerfest enger geknüpft

Kurpark Bad Lauterberg ist zum Treffpunkt der südniedersächsischen Wirtschaft geworden

Über 500 Vertreterinnen und Vertreter der südniedersächsischen Wirtschaft haben das Flair des Bad Lauterberger Kurparks genossen.
Über 500 Vertreterinnen und Vertreter der südniedersächsischen Wirtschaft haben das Flair des Bad Lauterberger Kurparks genossen.
Übernahmen die Begrüßung (von links): Dr. Martin Rudolph (Geschäftsführer des Büros Göttingen der IHK), Vizepräsident der IHK Hannover Martin Hoff und Bürgermeister Dr. Thomas Gans in der Konzertmuschel.
Übernahmen die Begrüßung (von links): Dr. Martin Rudolph (Geschäftsführer des Büros Göttingen der IHK), Vizepräsident der IHK Hannover Martin Hoff und Bürgermeister Dr. Thomas Gans in der Konzertmuschel.
Wirtschaftförderer: Geschäftsführer Detlev Barth (links) und Aufsichtsratsvorsitzender Bernhard Reuter von der Wirtschaftsförderung Region Göttingen (WRG).
Wirtschaftförderer: Geschäftsführer Detlev Barth (links) und Aufsichtsratsvorsitzender Bernhard Reuter von der Wirtschaftsförderung Region Göttingen (WRG).
Vertraten neben ihren jeweiligen Firmen auch das Mekom Regionalmanagement: Vorstandsvorsitzender Dr. Rainer Beyer (links) und sein Stellvertreter Lars Obermann.
Vertraten neben ihren jeweiligen Firmen auch das Mekom Regionalmanagement: Vorstandsvorsitzender Dr. Rainer Beyer (links) und sein Stellvertreter Lars Obermann.

Am Donnerstag (18.08.2016) entwickelte sich der Kurpark in Bad Lauterberg zu einem Treffpunkt der südniedersächsischen Wirtschaft. Schnell füllte sich der Parkplatz am Kurhaus mit Fahrzeugen der Oberklasse, so dass Ausweichplätze nötig wurden. Das Modehaus Rudolphi hatte seine Parkplätze ebenfalls zur Verfügung gestellt.

Die Sonne lachte mit Dr. Thomas Gans als „gastgebendem Bürgermeister“ um die Wette. So etwas gab es bisher noch nie. Denn die die Geschäftsstelle Göttingen der Industrie-und Handelskammer Hannover (IHK), die Kreishandwerkerschaft Südniedersachsen und der Arbeitgeberverband Mitte feierten ihr Sommerfest. Hatte man bisher selbstverständlich das Sommerfest in Göttingen gefeiert, wählte man im Jahr der Fusion der Landkreise Göttingen und Osterode den Bad Lauterberger Kurpark als Veranstaltungsort. Eigentlich war die Anmeldung auf 500 Gäste begrenzt, weil der Kurpark aber groß genug ist, hatten die Veranstalter 550 Anmeldungen akzeptiert. „Südniedersachsen wächst zusammen“, stand auf der Einladung, und offenbar hatten sich das viele Vertreter aus Wirtschaft und Politik als Ziel zu eigen gemacht. Prominenteste Politiker waren Fritz Güntzler (MdB) und Göttingens Landrat Bernhard Reuter (zugleich Aufsichtsratsvorsitzender der Wirtschaftsförderung Region Göttingen – WRG).

 

„Mit alten und neuen Freunden ins Gespräch kommen“

In seiner Begrüßung sagte der Vizepräsident der IHK Hannover, Martin Hoff, der aus Osterode kommt: „Das heutige Fest bietet wieder einen attraktiven Rahmen, mit bestehenden oder potentiellen Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartnern, alten und neuen Freunden ins Gespräch zu kommen und einen schönen Sommerabend zu verleben.“ Damit war der Sinn und Zweck des Sommerfestes beschrieben, den die Gäste an Stehtischen, mit kalten Getränken und am Barbecue weidlich nutzten. „Netzwerken Sie!“, schloss Hoff seine kurze Rede. Und Bürgermeister Gans nutzte die Gelegenheit, Bad Lauterberg als attraktiven Ort für die Naherholung vorzustellen. Er wies darauf hin, dass Göttingen mit der Fusion zur Urlaubsregion Harz gehören wird.

Musikalisch sorgten Front Porch Picking mit Blues und Hawaiian Hot Swing sowie die New Orleans Syncopators mit Oldtime Jazz für weitere gute Stimmung. Den Abschluss bildete ein Feuerwerk am Kurparkteich.


.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche