Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der weiteren Nutzung von LauterNEUES erklären Sie sich damit einverstanden.

Donnerstag, 19. Juli 2018


Geschrieben von PM WRG am 21. Juni 2018
Wirtschaft

Rekord: 114 Betriebe im Rennen um Innovationspreis 2018

Landrat Reuter: „Beweis für Entwicklung Südniedersachsens zur Innovations- und Wachstumsregion“

b_590_590_16777215_00_http___www.lauterneues.de_images_stories_com_form2content_p16_f8493_314.JPG

„Mehr als eine Idee!“ lautet das Motto des diesjährigen Innovationspreises des Landkreises Göttingen. 136 Unternehmen haben ihre originellen Ideen bei der Wirtschaftsförderung Region Göttingen (WRG) eingereicht. Davon konnten 114 Beiträge die erste Hürde überspringen und sind nun offiziell im Rennen um den Innovationspreis 2018 – ein Rekord.

„Innovation ist ein Schlüssel für wirtschaftlichen Erfolg der Unternehmen und den Erhalt beziehungsweise die Schaffung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen“, betont Landrat Bernhard Reuter. Gerade die größten Herausforderungen unserer Zeit – Digitalisierung und demografischer Wandel – böten viele Gelegenheiten, Chancen zu ergreifen. Innovativ sei, wer Gelegenheiten erkenne und Herausforderungen annehme. „Quantität und Qualität der Bewerbungen beweisen die überregionale Strahlkraft unseres Ideenwettbewerbs – und sie zeigen die Entwicklung Südniedersachsens zur Innovations- und Wachstumsregion.“ Mit diesen Worten kommentiert Landrat Reuter die Rekordteilnehmerzahl von 114 Betrieben beim seit 2003 jährlich stattfindenden Innovationspreis.

 

Große Bandbreite an Ideen und Teilnehmern

„Die Bandbreite ist wie in jedem Jahr groß und reicht von innovativer Fitnessbekleidung über eine neue Regionalwährung bis zu einer individuellen, einzigartigen Mobilitätsberatung“, so Detlev Barth, Geschäftsführer der WRG. „Viele Firmen haben die Bedeutung und die öffentliche Wirksamkeit des Preises erkannt. Die Qualität der Bewerbungen zeigt das Entwicklungspotential der gesamten Region Südniedersachsen, aber auch über die Landesgrenzen hinaus“, betont Barth. Ebenso vielfältig wie die Beiträge ist der Kreis der Teilnehmerinnen und Teilnehmer: Start-Ups, mittelständische Unternehmen, weltweit agierende Konzerne, wissenschaftliche und studentische Teams sowie Bildungseinrichtungen treten im Wettbewerb gegeneinander an. Für die Fachjury, die die Unterlagen jetzt zur Beurteilung vorliegen hat, keine leichte Aufgabe. Es werden 13 Geldpreise in Höhe von insgesamt 30.000 Euro zu vergeben sein.

 

Preisverleihung am 21. November 2018

Die Sparkassen Göttingen, Duderstadt, Münden und Osterode am Harz, die EAM, Measurement Valley und das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz unterstützen den Innovationspreis schon seit vielen Jahren. Ohne diese Sponsoren und die ehrenamtlichen Jurymitglieder wäre es nicht möglich, den inzwischen fest in der Region verankerten und bundesweit bekannten Wettbewerb jährlich durchzuführen. Bereits zum 16. Mal wird der Innovationspreis in diesem Jahr verliehen.

Die Preisverleihung findet am 21. November 2018 im feierlichen Rahmen im Deutschen Theater in Göttingen statt. Dort wird das Geheimnis um die Gewinner gelüftet. Wie in jedem Jahr werden die besten Innovationen mit einem Videoclip dem Publikum präsentiert und prämiert.


.................................................................................................................................................


Blaulicht

Bild der Woche